Pilot Mitmach Supermarkt

In Kooperation haben wir, Verein MILA und stape e.U., das Projekt »Pilot Mitmach Supermarkt« konzipiert, wurden ausgewählt und werden von der Wirtschaftsagentur Wien im Rahmen von Urban Food gefördert. Zur Halbzeit des Projektes sind wichtige Meilensteine erreicht und Getanes teils bereits über Artikel dokumentiert – eine Übersicht:

Der Pilot Mitmach Supermarkt ist die soziale Innovation einen Raum mit tausenden Menschen zu nutzen – gemeinschaftlich organisiert, auf Augenhöhe. Häuser sind der bauliche Rahmen, doch das Leben darin will organisiert sein! Wir bereiten den ersten Mitmach Supermarkt in Österreich vor: Offen für alle, die gute, günstige Lebensmittel einkaufen wollen und im Markt mitarbeiten, -gestalten und -besitzen.

Auszug Einreichung

Learning Journeys

Besuch bei der Wölfin Teil 1 und 2 – Coopérative La Louve, Paris

Mitte November waren wir für MILA Mitmach Supermarkt für einige Tage bei einem unserer Vorbilder. Wir waren bei der »Coopérative La Louve« in Paris, um einen genossenschaftlichen Supermarkt im Betrieb zu erleben, mitzuarbeiten und für MILA zu studieren. Im ersten Teil berichten wir von Erlebtem vor Ort und im zweiten Teil von Gelerntem und unserem Aha-Erlebnissen. … Weiterlesen

Hier bist du der Held – Coopérative Superquinquin, Lille

Nach Paris geht die Lernreise weiter nach Lille zu SuperQuinquin – der Supermarkt, in dem du der Held bist. Dort treffen wir Nicolas Philippe, den Geschäftsführer. Er nimmt sich Zeit und führt uns durch den ersten genossenschaftlichen Supermarkt in Lille – ein Bericht. … Weiterlesen

Beitragsreihe »Wir gründen eine Genossenschaft«

1. Wir gründen eine Genossenschaft

Der Rat von Rückenwind für die Genossenschaftssatzung: Nur das zu regeln, was jetzt zu regeln ist und alles andere später, wenn es notwendig wird – das ist der große Vorteil an der Genossenschaft, die Satzung kann in der Generalversammlung der Mitglieder immer wieder angepasst werden. Sonst halten wir uns womöglich mit dem Regeln von Eventualitäten auf, mit Dingen, die vielleicht nie eintreffen. … Weiterlesen

2. Mitbestimmen

Wir haben genossenschaftliche Supermärkte besucht. Außerdem haben wir beim »Businesstreff Genossenschaft 2.0« der Wirtschaftsagentur und beim »Entrepreneurship Summit« MILA Mitmach Supermarkt vorgestellt und die Rechtsform Genossenschaft diskutiert.

Jedes Mitglied bei der MILA Genossenschaft wird drei Rollen haben: Als Mitglied bin ich Eigentümer*in, Mitarbeiter*in und Einkäufer*in in Einem – ich bestimme zweifach mit, wenn ich einkaufe und wenn ich an den Generalversammlungen teilnehme. … Weiterlesen

Interview in der ZOLL+

MILA soll einerseits ein weiterer Absatzmarkt für lokale Produzent:innen und andererseits ein Begegnungsort und Treffpunkt werden. Die ursprüngliche Idee vom Markt als Ort des Austausches soll wiederbelebt werden und die Gemeinschaft des Mitmach Supermarkts ins Grätzl ausstrahlen.

Vernetzen

Austausch bei Evi in Krems

Hoffentlich treff ich auch Evi, dachte ich noch, doch nach kurzer Recherche, musste ich schmunzeln: Evi steht für Erzeuger Verbraucher Initiativen zur Unterstützung benachteiligter Regionen – das Kürzel für den Verein mit dem Evi 1979 gegründet wurde. Evis Naturkost steht im Mittelpunkt unseres Austausches, doch allesamt vertreten die Beteiligten interessante Konzepte und Erfahrungen, die für MILAs Aufbau Erfahrungswissen, Synergien und künftige Kooperationspartner*innen bereit halten. … Weiterlesen

»Food Coop – der Film« im Volkskundemuseum

»Food Coop – der Film«, vermittelt, was schwer zu beschreiben ist: wie 17.000 Menschen auf rund 1.000 Quadratmeter Verkaufs- und Lagerfläche gemeinschaftlich wirtschaften und sich mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs versorgen. Es ist eine Doku von Tom Boothe von 2016. Ein Jahr später eröffnet der kooperative Supermarkt »La Louve« in Paris nach New Yorker Vorbild, den er mit aufgebaut hat. … Weiterlesen

Gastvorträge

Business Treff: Genossenschaft 2.0 der Wirtschaftsagentur Wien – online

»Auf dem Weg vom Verein zur Genossenschaft« damit stellte ich Mitte Oktober 2021 MILA, die Beweggründe für das Gründen eines Mitmach Supermarktes vor und warum die Genossenschaft dafür die geeignete Rechtsform ist.

Programm des Business Treff
Video zum Vortrag

Inspirational Talk beim 21. Entrepreneurshipsummit »Solutions for the SDGs« – online

»Kooperativ Wirtschaften oder warum & wie gründen wir eine Genossenschaft?« dazu gestaltete ich Anfang November 2021 einen Kurzvortrag über MILA und beantwortete im Tandem mit Dietmar Rößl von der Wirtschaftsuniversität Wien die Fragen der jungen Erwachsenen.

21. Entrepreneurshipsummit
Video zum Vortrag

Gastvortrag an der Wirtschaftsuniversität Wien

In der Lehrveranstaltung »Angewandte sozioökonomische Theorien und Methoden I«, im Masterstudium Sozioökonomie geleitet von Karl-Michael Brunner und Dominik Klaus haben Anna Hagenauer und ich Mitte Dezember 2021 einen Gastvortrag zu MILA und der Rechtsform Genossenschaft gehalten und Fragen der 32 Studierenden beantwortet.

Wirtschaftsuniversität Wien, Department für Sozioökonomie

Rolle im Projekt

Lead-Partnerin, in Kooperation mit Verein MILA

Projektlaufzeit

Februar 2021 – laufendes Projekt

Gefördert von

Wirtschaftsagentur Wien, im Rahmen von Urban Food. Ein Fonds der Stadt Wien.


Weitere Informationen